skip to Main Content
Menü
LR Special Business Day In Karlsruhe 2015

LR Special Business Day in Karlsruhe 2015

Endlich! Mein erstes LR Event, doch leider ohne meiner Freundin Jenni, da sie erkältet war. Was ich erleben durfte, wie es mir allgemein gefallen hat bzw. ob es mir überhaupt gefallen hat – das und vieles mehr – jetzt, hier im Artikel.

Hallo LR, Hallo Karlsruhe

Mein Tag begann gegen 7 Uhr morgens. Frühstücken. Duschen. Zähne putzen. Um 8 wurde ich dann von meiner Orgaleiterin in Weimar abgeholt. Mit an Bord waren ihr Mann sowie eine weitere LR Vertriebspartnerin, welche ich jedoch noch nicht kannte. Dies war ja nicht schlimm, denn schließlich sind wir ja sehr offen und kontaktfreudig, sodass man als LR Vertriebspartner sowieso schnell ins Gespräch kommt. Mit dem schicken LR Mercedes machten wir uns dann auf den Weg nach Karlsruhe, wo schließlich das LR Special Business Day stattgefunden hat. Wir legten circa zwei Pausen ein und gönnten uns jeweils einen kleinen Snack sowie einen Kaffee bei McDonalds. Ziel war es, gegen 12 Uhr mittags ins Karlsruhe einzutreffen. Während kurz vor dem Ziel sich ein enormer Stau auf der Fahrbahn gegenüber entwickelt hat, konnten wir mit aller Ruhe durchfahren, da wir zeitlich gut dabei waren. Natürlich hatten wir uns gewünscht, dass wir bei der Rückfahrt nicht in solch einen Stau hineinfahren, denn alleine für Hin- und Rückfahrt hatten wir acht Stunden eingeplant. Soviel sei gesagt – wir kamen auf der Rückfahrt nicht in einem Stau hinein, aber etwas anderes sorgte dafür, dass wir langsamer fahren mussten. Eine zusätzliche Pause hatten wir an einer Tankstelle – in der Mitte der Strecke – gemacht. Dort trafen wir uns mit weiteren LR Partnern, die ich ebenfalls nicht kannte, aber kennenlernen durfte. Wie es so ist kamen wir kurz ins Gespräch, aber die Reise ging nach wenigen Minuten weiter.

Kurz vor Karlsruhe konnte ich weitere LR Autos sehen, welche ebenfalls auf den Weg zum LR Special Business Day waren. Egal ob im Smart, VW Polo, Audi A1 oder eben im Mercedes – wirklich von jedem Fahrer und Beifahrer kam ein lächelnder Blick – und kurz gewunken wurde natürlich auch. Dies nahm mir irgendwie auch die „Angst“, denn irgendwie stellt man sich die eine oder andere Frage. Und natürlich schossen mir weitere Gedanken und Fragestellungen durch den Kopf. Man kennt es ja von anderen Unternehmen, wo teils die Grundeinstellung schon so am Boden ist und das Personal beziehungsweise Kollegen leider nur noch frustriert sind. Man sagt ja immer, dass der erste Moment zählt. Mehr Sympathiepunkte hätte ich nicht verteilen können, so toll fand ich die „ersten Momente“ und demententsprechende Kontakte. Jeder strahlte mit einem großen Grinsen und schüttete zugleich diese unbeschreiblichen Glücksgefühle aus, welche mich ebenfalls angesteckt hatten. Die Vorfreude auf das eigentliche LR Event stieg dementsprechend an.

Das Auto stellten wir nach Ankunft in das ein paar Meter entfernte Parkhaus des anliegenden Hotels. Billig war das jedoch nicht. Satte 13,50 Euro hat uns das ca. 8 bis 9 Stunden Parken gekostet. Vielleicht ist es ja auch für Karlsruher Verhältnisse ganz gut – das kann ich leider nicht einschätzen. Jedenfalls hatte ich bisher noch nie so viel bezahlt. Egal ob im oder außerhalb des Parkhauses – in jeder Ecke befanden sich schicke LR Autos mit den verschiedensten Aufklebern, welche ich teils noch gar nicht kannte. Vor dem Kongresszentrum in Karlsruhe war bereits die LR Flotte (siehe Bilder) aufgestellt, welche bereits schon 11 Uhr anwesend war. Das sah natürlich richtig genial aus, sodass ich gleich mein iPhone zog und ein schönes Panorama Bild erstellte. Schau selbst:

Live war das natürlich noch viel schöner anzusehen. Und genau hier begreift man auch, dass es real ist und das es wirklich funktionieren kann. Oftmals zweifelt man an diversen Konzepten und deren Umsetzung. Wenn man dann aber beispielsweise vor der LR Flotte steht, ist das ein echt tolles Gefühl. 12:30 Uhr betraten wir nach und nach das Kongresszentrum. Ich habe mich erstmal umgeschaut und mit der Halle vertraut gemacht. Das ein oder andere Foto habe ich ebenfalls gemacht:

Auch ich habe ein paar Bilder von mir machen lassen:

Kurz vor 13 Uhr riefen die Veranstalter auf, bitte Platz zunehmen, da das Event in wenigen Minuten beginnen würde. Unsere Gruppe hat sich entschieden, die letzte mittlere Reihe zu belegen. Punkt 13 Uhr ging das Programm los. Ein kurzer Ablaufplan gab Auskunft, wann, wie und was abläuft. Auch mehrere Videos/Trailers kamen neben der Präsentation zum Einsatz. Und natürlich hat nicht nur eine Person geredet, sondern auch unteranderem der neue Orgaleiter Marcus Hieke, LR Produkttrainerin Manuela Cornelius, LR Präsident Holger Kunath sowie Global Sales Director und Geschäftsführer Thomas Heursen. Schön fand ich, dass sich alle direkt vorgestellt hatten beziehungsweise vorgestellt wurden, um auch die neu eingestiegen LR Vertriebspartner in Empfang zu nehmen. Besondern am Anfang kommen immer viele Fragen auf, welche auch beantwortet werden wollen. Was bedeutet das, wie geht das, wer ist das und so weiter und so fort.

Gespannt waren sicherlich alle Gäste, wie das Weihnachtsprogramm für 2015 aussehen wird. Ich gebe zu, da war ich etwas enttäuscht oder meine Erwartungen waren zu hoch gesteckt. Über das LR Weihnachtsprogramm 2015 werde ich aber separat berichten und dort weitere Details, welche nicht nur für LR Vertriebspartner interessant sind, vermitteln. Gute Tipps im Bereich Produktverkauf lieferte LR Produkttrainerin Manuela Cornelius, welche vor allem „Neueinsteigern“ (wie mir zum Beispiel) reichliche Tipps an den Mann geben konnte. Danke dafür. Mein persönliches Hightlight war jedoch Präsident Holger Kunath sowie der LR Geschäftsführer Thomas Heursen. Ich glaube den beiden könnte ich stundenlang zuschauen beziehungsweise zuhören. Die Storys, persönliche Inhalte, Tipps sowie die Motivationsschübe haben sich förmlich in meinem Kopf eingebrannt. Eine wirklich gelungene Präsentation, die mit mehreren Lachern und einem aktiven Publikum abgerundet wurde. Während der Präsentation gab es sogar eine kleine Verlosung. Zu gewinnen gab es ein Zeitgard Set, 10 Starboxen und eine große LR Tasche für Schminke und co. Festgehalten habe ich die Präsentationen mit Bildern, welche aber eine schlechte Qualität aufweisen, da wir ja in der letzten Reihe saßen und ich die Zoomfunktion der iPhone Kamera komplett ausgeschöpft hatte. Ansonsten hätte ich dir sehr gern Bildmaterial zum LR Special Business Day 2015 geliefert. Ich hoffe beim nächsten LR Event kann ich qualitativ gute Aufnahmen machen, welche ich hier publizieren kann.

Bildergalerie

Hier kannst du dir weitere Bilder vom Special Business Day in Karlsruhe 2015 anschauen:

Gegen 18:30 Uhr wurde das LR Event durch Thomas Heursen beendet. Unsere Gruppe hatte anschließend großen Hunger, sodass wir spontan in ein türkisches Restaurant gegangen sind. Ich glaube Antalia hieß es. Aufjedenfall war es nicht weit von der Kongresshalle entfernt und das Essen war richtig lecker. Gegen 20:30 Uhr fuhren wir zurück. Kaum losgefahren fing es heftig an zu regnen, sodass wir nicht wirklich schnell fahren konnten. Auf dem Rest der Strecke war glücklicherweise wenig Verkehr und dementsprechend kein Stau oder sonstige Einschränkungen. Kurz vor 01:00 Uhr kam ich dann auch zu Hause an. Da Jenni noch munter war, ich eigentlich müde war, musste ich ihr trotzdem noch vom LR Special Business Day berichten, da dieser richtig gelungen war.

Ich hoffe bis zum nächsten LR Event dauert es nicht mehr lange. Es war wirklich ein schöner Tag mit netten und freundlichen Menschen. Vielen Dank an alle.

Du warst ebenfalls auf dem LR Special Business Day in Karlsruhe 2015? Wie hat dir der Tag gefallen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Schön das dir unser Ausflug zum LR Special Business Day gefallen hat.
    Das Weihnachtsprogramm trifft auch nicht genau meine Produktgruppen, aber zwischen den Zeilen konnte man doch noch einige Highlights raus hören -> Anna Frost, Last Minute, etc.
    Antalya hieß glaube ich das GRIECHISCHE Restaurant 😉 (aber stimmt… der Name lässt auf türkisch schließen…)

    Und es war wirklich gut, auch die Bedienung sehr sympathisch.

    Mein Highlight war ganz klar Thomas Heursen: Nicht nur mit seiner lockeren Persönlichkeit und dem Humor begeisterte er. Auch geschäftlich gewann er ALLE -> Freier Produkteinstieg zu Einkaufspreisen und das für nur 149,90€! Hammer!

    Mit dem Motorrad bin ich übrigens auf der Heimfahrt auch durch einen herrlich starken Regen und mehrere Staus -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back To Top